Geheimnummern

Interne und private „Geheimnummern“

Oft gibt es Telefonnummern, die nur bestimmten Personen/Personenkreisen vorbehalten sind.

Beispiele für Geheimnummern sind:

  • Notfallnummern
  • Privatnummern im Geschäftsbereich
  • wichtige Telefonnummern im Rettungswesen/Katastrophenschutz
  • Zweitnummern, die nicht in öffentlichen Verzeichnissen stehen sollen

Aber auch bei technischen Anlagen gibt es unzählige Beispiele:

  • Alarmanlagen
  • Türe und Tore mit entsprechender Steuerung
  • elektrische Poller, die „per Anruf“ versenkt werden können
  • Hausautomation

Da manche Messenger das komplette Adressbuchs des Nutzers ohne dessen aktiver Zustimmung auf ihren zentralen Server laden (z.B. WhatsApp), verstößt dies nicht nur gegen den Datenschutz und ist ein Vertrauensbruch - sondern ist auch eine Sicherheitslücke.

Wichtig:
Private als auch geschäftliche „Geheimnummern“ müssen tatsächlich *geheim* bleiben und dürfen auch keine Rückschlüsse auf persönliche Verbindungen geben.